Stiller Reflux???

Kurze Info was für Problemen man vor der Operation hatte

Moderatoren: Masterp, André

Stiller Reflux???

Beitragvon a-woe » Freitag, 16. November 2018, 20:07:57

Moin,
habe gerade mit großem Interesse hier im Forum gelesen und mich gefragt, ob ich auch an stillem Reflux leiden könnte.

Ich bin knapp über 50 und habe seit über 30 Jahren latente Magenprobleme die auch immer mal wieder (allerdings bis dieses Jahr ohne Befund) untersucht wurden (Magenspiegelung).

Gleichzeit leide ich ebenfalls seit mittlererweile über 20 Jahren an Problemen der oberen Atemwege.
Rachen, gefühlt hinter der Nase, Schleim läuft in den Rachen, die Augen brennen, häufiges Aufstoßen
Wegen dieser Bescherden war ich 1000 mal beim Arzt und wurde gründlich durchgecheckt....-ohne Diagnose
Husten, Halsschmerzen, Heiserkeit habe ich nicht
Auch klassisches Sodbrennen habe ich eigentlich selten -nachts nie.

Vor 7 Jahren kamen dann die Rückenschmerzen (BWS, nach rechts bis in die Rippen strahlend hinzu.
Diese Schmerzen habe ich seitdem dauerhaft allerdings ausschließlich bei Bewegung und reagieren keineswegs auf Physio, Bewegung oder Massagen.
wieder ausschließlich durchgecheckt.... ohne eindeutige Diagnose

Dann im letzten Sommer eine Magenspiegelung diesmal mit Befund:
Barrett in der Speiseröhre und Zwerchfellbruch (3cm), Gastrites.

Behandlung erfolgt nun mit 20mg Esomniprazol am Tag.

Insbesondere nachdem nun klar ist, dass ich einen Zwerchfellbruch habe, vermute ich nun das all diese Beschwerden zusammengehören könnten.
Meine rechtseitigen Rückenschmerzen sind genau auf Höhe des Zwerchfells, die Rachenprobleme könnten eine Stiller Reflux sein.
Ich hoffe das ich mir dies nicht nur einbilde.
Ich werde mich wohl demnächst operieren lassen um den Zwerchfellbruch flicken zu lassen, insbesondere weil ich keine Lust auf PPT als Dauerlösung hab.

Sollte ich hierzu noch etwas besonderes beachten, insbesondere wegen der unterschiedlichen Operationsverfahren? Gibt es über die erfolgte Magenspiegelung hinaus noch Untersucungen die angeraten bzw. sinnvoll wären?

Gruß aus Berlin
a-woe
a-woe
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 16. November 2018, 18:31:45
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal


Re: Stiller Reflux???

Beitragvon a-woe » Dienstag, 04. Dezember 2018, 00:39:00

a-woe
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 16. November 2018, 18:31:45
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Stiller Reflux???

Beitragvon Masterp » Dienstag, 04. Dezember 2018, 16:06:01

a-woe hat geschrieben:https://mobil.berliner-zeitung.de/gesundheit/sodbrennen-diese-neue-operation-kann-das-magensaeure-brennen-beenden-31669238?originalReferrer=https://duckduckgo.com/

Kennt Ihr schon den Artikel? V. 2.12.

Bin mir noch nicht sicher mich operieren zu lassen....

A-WOE


Danke für den Artikel. Das dort erwähnte Verfahren ist das Löhde Verfahren.
Refluxer seit 1998.
Bislang nicht operiert.
Benutzeravatar
Masterp
 
Beiträge: 2044
Registriert: Samstag, 12. Mai 2012, 16:32:15
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal


Zurück zu Beschwerden vor der OP