Stiller Reflux ? Welche OP? Meine Leidensgeschichte

Alles themenbezogene, was woanders nicht hineinpasst.

Moderatoren: Masterp, André

Stiller Reflux ? Welche OP? Meine Leidensgeschichte

Beitragvon Didier79 » Samstag, 28. Oktober 2017, 13:36:23

Hallo liebe Foren Mitglieder. Ich bin 38 Jahre alt und leide nun seit ca 1 Jahr unter folgenden Symptomen.
Alles fing ganz plötzlich an während einer Autofahrt bekam ich in der Hals Gegend so ein komisches kratzen. Mein Hals war auf einmal so trocken und kratzig dass ich nicht mehr schlucken konnte. Mehrere schluckversuche und es ging nix. Natürlich bin ich dann in Panik geraten. Nach ein paar Minuten ging es dann wieder. Hab mir nichts dabei gedacht. Ein paar Tage später passierte dasselbe wieder und es kam ein brennen im Hals hinzu und Luftnot während des Autofahrens . Ich bin natürlich in Panik geraten und versuchte tiefer ein und auszuatmen was natürlich nickt ging und mir wurde schwindelig. Dann bin ich sofort in die Notaufnahme wo alles durchgecheckt wurde von Herz Hals etc. Außer ein gereizter Hals und eine sehr geschwollene Mandel konnte sie nix diagnostizieren. Habe dann Hals Tabletten bekommen zur Linderung meiner Hals Reizung. Die Tage danach ging dasselbe spiel wieder los . Ich war fast jeden zweiten Tag in der Notaufnahme weil ich ständig diese schluckprobleme und Atem Schwierigkeiten während der Autofahrt bekam. Rannte natürlich von Arzt zu Arzt. Allgemenarzt, hno Arzt, Lungenarzt, Diabetiker Arzt, Kardiologe .... usw. niemand konnte mir so richtig helfen es hieß immer meine Mandel ist stark entzündet und die Luftnot kommt daher. Bis ich dann bei einer guten Ärztin für Innere Medizin war. Ich hab ihr alle meine Symptome aufgelistet und sie schickte mich dann zur magenspiegelung . Bei der magenspiegelung kam natürlich raus eine Hiatushernie plus Speiseröhrenetzündung 2.grades. Natürlich wurden mir ppis verschrieben die ich 2 Wochen ca genommen habe weil ich zu starke Nebenwirkungen bekommen habe . Die Luftnot und Kurzatmigkeit wie ein Asthmatiker wurde im Sommer an heißen und schwülen Tagen noch schlimmer in Kombination mit Schwindelanfällen. Hinzu kam natürlich ein Tinnitus der sehr schwierig für mich war Ende Frühjahr Anfang Sommer. Alles kam auf einmal und ich wollte eigtl gar nicht mehr leben. Es wurde einfach zu viel. Der Tinnitus war die ersten 3-4 Wochen so laut dass ich manche Nächte nicht eine Minute schlafen konnte. Sowas wünsche ich echt niemanden. Den Tinnitus habe ich natürlich immernoch aber er ist erträglicher geworden und leiser zum Glück. Zurück zum Zwerchfellbruch . Nach der ersten magenspiegelung sollte ich 6 Wochen darauf wieder zur Kontrolle hin und war in der Zwischenzeit auch bei löhde in der Praxis zum Gespräch. Ich war bei Herrn dr thomas. Eine Untersuchung und Gespräch wurde gemacht und er riet mir die zweite MS zu machen und mich nochmal zu melden . Hatte die 2. MS und dabei kam raus dass meine Speiseröhrentzündung auf grad 1 zurück ging . Kein Wunder auch denn ich hatte meine Ernährung komplett umgestellt. Hab mittlerweile 15 Kilo abgenommen. Kaffe , Cola etc streichte ich komplett von meiner Liste. Scharfe und zu sehr gewürztes essen ist auch komplett gestrichen. Nur noch Schonkost und Gemüse und ab und zu ungewürztes Fleisch esse ich . Ab und zu nasche ich natürlich. Tut mir leid wenn ich so ausgeschwiffen bin aber ich wollte hier alles mitteilen. Meine Beschwerden sind natürlich Sodbrennen . Mein Hals brennt der rachenraum ist immer entzündet. Hab desofteren einen komplett ausgetrockneten Hals. Habe nach dem Essen immer sehr häufiges aufstoßen und ab und an einen aufgeblähten Bauch . Es kommt mir nach dem Essen immer das Essen hoch aber nicht in Form von fester Nahrung oder so . Also ich musss ständig aufstoßen. Habe starke rücken schmerzen besonder auf Höhe des rechten Schulterblattes . Es ist so ein stechen und brennen. Vor allem wenn ich mich bewege und spazieren gehe habe ich währenddessen noch starke Schmerzen . Und dazu kommen halt noch die Atem Probleme dazu. Meine Frage ist was habe ich für einen Reflux und was für eine op könnte mir helfen? Was ich noch erwähnen möchte ist dass wenn ich etwas hebe zum Beispiel nen 6er Wasser oder etwas schweres dann wird mir komisch und schwindelig und meine Luft bleibt mir weg. Und das hält dann auch ein paar Tage danach so an. Ich spiele zu dem auch seit meiner Jugend Fusball wobei ich das stark reduziert habe weil es wegen meiner Beschwerden nicht mehr so gut funktioniert denn während des Fusball Spielens bekomme ich schlecht Luft mir wird schwindelig und Tage danach hab ich auch immer noch Beschwerden resultierend daraus . Ich wäre für eure Hilfe und Unterstützung erfreut . Vielen Dank.
Didier79
 
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag, 15. August 2017, 12:34:55
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal


Zurück zu Diverses.